Der Vorgarten – Präsentieren Sie Ihr Haus im besten Licht

p6x1m4wr5

Meist ist der Vorgarten relativ klein, trotzdem lässt sich dieser Bereich, den Sie selbst ja auch tagtäglich begehen, mit einigen Elementen attraktiv und stilvoll gestalten.

Vorgärten, die halbrund oder als Viereck vor dem Haus angelegt sind, können gut mit einem kleinen Laubbaum oder Zierstrauch versehen werden, um einen Gegenpol zum Gebäude zu schaffen. Bei einem Bungalow (einstöckiges Gebäude) eignen sich zum Beispiel Schlitz-Ahorn, Eberesche oder Felsenbirne. Diese Baumarten wachsen niedrig und bilden eine breite Verzweigung aus. Im Vorgarten eines zweistöckigen Gebäudes kommen Blumen-Hartriegel, Hochstämmchen oder Feuerdorn gut zur Geltung. Diese Gehölzarten lassen sich ideal mit niedrigen Stauden kombinieren. Im Frühjahr sorgen Zwiebelblumen (z.B. Tulpen, Hyazinthen oder Narzissen) für Farbtupfer.

clematisAn Wänden, Sichtschutzelementen und Mauern im Vorgarten setzen Kletterpflanzen, wie Klettertrompete, Clematis, Glyzine oder Kletter-Hortensie Akzente. Sie lassen sich gut mit hoch wachsenden Ziergräsern, Strauchrosen, hohen Stauden (z.B. Rittersporn) oder Farnen kombinieren.

Bei einem langen und schmal geschnittenen Vorgarten bietet sich die Anlage eines bunten Staudenbeetes an, in dem einzelne Rosen für besondere Blickfänge sorgen.

Weitere interessante Beiträge