Türstopper

Er begegnet einem in jeglichen Alltagssituationen – der Türstopper. Ob nun in Arztpraxen, Einkaufsgeschäften, im Büro oder den eigenen vier Wänden, überall verrichtet der Türstopper jeden Tag treu seinen Dienst. Seine Aufgabe ist es, zu verhindern, dass die Tür, und besonders der Türgriff, beim Öffnen gegen die Wand oder aufgestellte Möbel schlägt. Gerade bei einer mit Schwung geöffneten Tür kann dies unschöne Dellen in der Wand oder dem Möbelstück hinterlassen. Aber der Türstopper hat auch die Aufgabe die Tür permanent offen zu halten, sofern dies gewünscht ist. Hierfür wird entweder ein Türstopper an der Tür selbst angebracht, der sich nach Bedarf aktivieren lässt oder es wird ein schwerer Türstopper vor die aufzuhaltende Tür gestellt.

Die herkömmlichen Türstopper sind meist aus Gummi oder Kunststoff gefertigt und weisen eine runde Form auf. So ein günstiger Türstopper wird dann mit Hilfe einer langen Schraube an der gewünschten Stelle im Boden befestigt. Durch die runde Form und das weiche Material wird ebenfalls eine Beschädigung der Tür bei Kontakt mit dem Türstopper verhindert. Doch die wenigsten möchten in ihrem Zuhause einen grauen Gummiball am Boden haben. Daher gibt es auch andere, formschönere Türstopper-Modelle, die zum Beispiel aus Metall, Edelstahl, Stein oder Marmor gefertigt sind. Um nicht zu verrutschen sind diese Türstopper besonders schwer. Damit sie weder den Untergrund noch die Tür zerkratzen, haben Türstopper aus harten Materialien meist noch eine Gummibeschichtung am Boden und eine oder mehre Gummiränder an den Seiten.

Soll der Boden Türstopper frei bleiben oder ist eine Befestigung im Boden aufgrund des Untergrundmaterials oder einer Fußbodenheizung nicht möglich, gibt es auch Türstopper für die Wand. Dieser wird so angebracht, dass die Tür beim Öffnen entweder mit dem Griff dagegen stößt. Die richtige Höhe ist also bei der Installation entscheidend und sollte genau ausgemessen werden. Eine Magnettürstopper stoppt die Tür nicht nur, sondern hält sie sogar fest, sodass ein ungewolltes Zufallen verhindert wird.

Weitere interessante Beiträge