Feng Shui im Arbeitszimmer

feng-shui-arbeitszimmerViele Menschen, die über ein Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden verfügen, verbringen einen großen Teil ihrer Zeit in diesem Raum. Aus diesem Grund sollte besonders viel Wert auf einen günstigen Energiefluss bei Feng Shui im Arbeitszimmer gelegt werden. Die ideale Lage für ein Arbeitszimmer ist der Osten, wo günstige Energien hinsichtlich der Kommunikationsfähigkeit zum Tragen kommen. Auch im Südosten ist die Wirkung der Chi-Energie ähnlich wie im Osten, aber in ihrer Intensität nicht so ausgeprägt. Wenn es bei Ihrer Tätigkeit darum geht, dass Sie sich selber oder Ihre Ideen gut verkaufen müssen, empfiehlt es sich, das Arbeitszimmer im Süden einzurichten. Falls Sie mit mehreren Personen im Arbeitszimmer arbeiten wollen, ist der Nordwesten der ideale Ort für diesen Raum, da die hier herrschende Energie Organisationstalent und Führungsqualitäten stärkt.

Im Arbeitszimmer ist es besonders wichtig, dass die positive Chi-Energie nicht durch die Energie, die von verschiedenen Bürogeräten (Fax, Telefon, Handy, Computer,& ) ausgeht, aufgehoben wird. Nur durch die positive Chi-Energie werden Ihre Aktivität und Konzentrationsfähigkeit gesteigert. Setzen Sie Blattpflanzen ein, die die elektrische Strahlung der Bürogeräte abmildern bzw. ganz abwehren können.

Achten Sie bei Feng Shui im Arbeitszimmer unbedingt immer auf die Ordnung – sowohl im Großen wie auch im Kleinen, damit das Chi nicht stagniert. Denken Sie abends daran Ihren Schreibtisch aufzuräumen und verwenden Sie vornehmlich offene Regale statt geschlossener Schränke.

Das zentrale Einrichtungselement im Arbeitszimmer ist der Schreibtisch. – Optimal ist ein ovaler oder runder Schreibtisch aus Holz. Der Schreibtisch sollte so aufgestellt werden, dass Sie den gesamten Raum und alle Türen und Fenster im Blick haben, wenn Sie daran sitzen. Die Arbeitsplatte sollte über eine ausreichende Größe verfügen. – Eine weite, großzügige Tischplatte vermittelt in diesem Zusammenhang Gefühle von Befreiung und strahlt eine anregende Wirkung aus. Setzen Sie gezielt Ablagetische und Beistelltische ein, damit Sie die Schreibtischplatte möglichst freihalten können.

Vermeiden Sie es mit dem Rücken zur Eingangstür zu sitzen oder die Tür seitlich von Ihnen zu haben. Sie sollten darüberhinaus nicht in der Nähe von elektrischen Geräten sitzen, da die Geräte negative Energie abgeben, was Ihre Konzentration drastisch schwächen kann. Wenn Sie am Computer arbeiten müssen, sollten Sie sich nicht direkt vor den Monitor setzen, sondern ein wenig Abstand dazu halten. Verwenden Sie außerdem einen Monitorfilter. Sinnvoll ist die Platzierung von Kristallen neben dem Computer, da diese die elektronische Strahlung vermindern. Idealerweise wird das Arbeitszimmers von der natürlichen Lichtquelle Sonne erhellt. Wenn Sie diese nicht nutzen können, sollten Sie sich für eine künstliche Beleuchtung entscheiden, die Ihnen tageslichtähnliches Licht liefert.

Weitere interessante Beiträge