Badewannenlifte

Baden dient nicht nur der Reinigung des Körpers, sondern die Badewanne ist gleichzeitig eine Wellnessoase, in der man in warmem Wasser entspannen und die Seele baumeln lassen kann. Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung hingegen können oft nicht mehr selbstständig in die Badewanne steigen, so dass sie auf dieses Badevergnügen häufig verzichten.

Eine gute Möglichkeit, trotz Behinderung weiterhin in die Badewanne aus- oder einsteigen zu können, ist der Badewannenlift. Badewannenlifte fahren dabei bis zur Oberkante der Wanne und bieten die Möglichkeit, auf dem Sitz des Liftes Platz zu nehmen. Anschließend senkt sich der Lift der Badewanne bis auf einige wenige Zentimeter in die Wanne ab, wo dann ein angenehmes Bad wieder möglich ist. Die Bedienung ist in der Regel einfach und bequem über ein Handsteuergerät möglich. Dieses Handsteuergerät ist in der Regel schwimmfähig, so dass es auch während des Badens jederzeit gut erreicht werden kann.

Badewannenlifte gibt es in unterschiedlichen Ausstattungen und Preislagen. Hochwertige Modelle sind binnen kurzer Zeit aufgebaut und in die Badewanne integriert. Gleichzeitig sind sie einfach zu handhaben und daher auch für ältere Menschen gut zu gebrauchen. Für ein angenehmes Sitzgefühl werden Badewannenlifte mit einer hohen Rückenlehne gefertigt, oft bietet der Lift Badewanne auch eine Nackenstütze. Für eine lange Lebensdauer sollte der Lift der Badewanne zudem mit einem der neuesten Lithium Ionen Akkus ausgestattet sein, die keinen Memory-Effekt nutzen und auf Manganbasis gefertigt sind.

Beim Kauf von Badewannenliften sollte darauf geachtet werden, dass die Lifte robust gebaut sind und auch mit höherem Körpergewicht benutzt werden können. Zudem ist es notwendig, dass die Lifte der Badewanne einfach und schnell zu reinigen sind. Der Sitzbezug sollte abnehmbar und waschbar sein. Weiterhin sollte das Antriebssystem der Badewannenlifte wartungsfrei, aber dennoch kraftvoll und leise sein.

Weitere interessante Beiträge