Alles Interessante über Kühlschränke im Wohnen.de Ratgeber

kuehlschraenkeSchon im alten Rom kannte Kühlung, da war Liebherr noch lange nicht in Sicht. Aus den Bergen wurden gefrorene Eisblöcke in die Städte transportiert und dort in sogenannte Kühlkeller gelagert. Erst 1748 zeigte ein Engländer die erste künstliche Kühlung in England. Im Jahre 1843 gelang es A. Twinning den Kühlschrank durch eine Luftkompression öffentlich zu vermarkten. 25 Jahre später folgte dann eine weitere Entwicklung durch den Einsatz von Ammoniak. Bis ungefähr 1950 gab es unter anderem hölzerne Eisschränke, die mit Fabrikeis gefüllt wurden. Diese Kühlbehälter waren von innen mit Zinkblech ausgeschlagen und von einer Kammer umgeben. Von oben wurde zerkleinertes Eis eingefüllt, welches dann die Kammer umschloss und somit das in der Kammer befindliche Kühlgut kühlte.

Erst in den 1920er Jahren reifte der Kühlschrank für einen Einsatz im Haushalt. Das vorher verwendete Ammoniak roch stark und war giftig, erst Austauschstoffe sorgten für die nötige Reife. Wie alles, was aus Amerika kommt, so zählte auch dort ab 1930 der Kühlschrank zur Standardausrüstung. Bereits 1937 besaß jeder zweite private amerikanische Haushalt einen Kühlschrank.

kuehlschrankDie ersten europäischen Kühlschränke wurden 1929 entwickelt von der Automarke DKW. 1931 änderte sich die Sparte in Deutsche Kühl –und Kraftmaschinen GmbH:

Was ist ein Kühlschrank?

Es ist ein ausgekleideter wärmegedämmter Blechschrank mit einem elektrischen oder gasbetriebenen Kühlaggregat, welcher thermostatisch geregelt wird. Die Temperatur eines Kühlschrankes beträgt im innern zwischen 2 und 8 Grad. Kühlschränke werden auch nach der Energieeffizienz gemessen in den Klassen A –B –C und D. Hier sollte mindestens A+ oder A++ gewählt werden, denn nur A gehört schon fast zum Standard. Ein weiteres Merkmal ist die Klimaklasse, in der Küche ist es wärmer als im Keller, also sollte die Klasse N und für den Keller die Klasse SN gewählt werden. Die Klimaklasse ist entscheidend für die Arbeitsweise des Kühlschrankes. Steht der Kühlschrank in der Küche und es handelt sich um eine amerikanische Wohnküche, sollte ein leise laufender Kühlschrank mit einem elektrischen Absorber bevorzugt werden.

Was wird im Handel angeboten?

Es ist fast jede Höhe, Breite, Farbe, mit einer Tür oder zwei Türen, mit Gefrierfach oder Wasserspender im Handel erhältlich. Wer häufig durstige Gäste bewirtet, der wählt ein Modell mit einem integrierten Eiscrasher. Hat das Familienleben mit den Jahren gelitten, steht der Hausfrau auch ein Kühlschrank mit integriertem Fernseher jederzeit im Handel zur Verfügung.

Weitere interessante Beiträge