Feng Shui – Basics: Die acht Richtungen

windspielDer Grundsatz der acht Richtungen setzt die Ideen von Yin und Yang fort. – Die chinesische Philosophie geht in ihren Vorstellungen davon aus, dass es acht Richtungen gibt, in denen die Chi-Energie fließen kann. Jede dieser Richtungen steht mit einem Trigramm, mit einem der fünf Elemente, einer Farbe, einer Zahl aus dem magischen Quadrat, einer Tageszeit und einer Jahreszeit in Verbindung. Die Kombination ergibt ein genaues Abbild der Chi-Energie für die jeweilige Richtung.

In der Mitte, wo die acht Richtungen aufeinandertreffen, entsteht eine neunte Form der Chi-Energie. Diese Chi-Energie stellt die stärkste Kraft dar und wird auch als Energie der Mitte bezeichnet. Die Energie der Mitte birgt die größten Chancen und gleichzeitig die größten Risiken. Dieser Chi-Energie sind nur ein Element (Erde), eine Farbe (Gelb) und eine Zahl (5) beigeordnet. Im Vergleich mit den anderen acht Richtungen ist sie weder mit einem Trigramm noch mit einem Symbol, einem Familienmitglied, einer Tageszeit oder einer Jahreszeit verbunden. In Bezug auf die Gestaltung von Wohnung oder Haus bedeutet das, dass in der Mitte der Wohnung / des Hauses und in der jeweiligen Mitte der einzelnen Zimmer keine Gegenstände oder Möbel untergebracht werden sollten.

Die acht Richtungen gehen von der Chi-Energie der Mitte aus. Jede Richtung – auch die Mitte – steht mit einem der fünf Elemente in Verbindung. Zwei Richtungen teilen sich jeweils ein Element, weisen jedoch unterschiedliche Symbole für dieses Element auf. Ausnahmen bilden die Richtungen Süden und Norden, die jeweils ein Element für sich allein besitzen. Die Zahlen der acht Richtungen und der Mitte entsprechen den Feldern des magischen Quadrates. Die Zuordnung der Tageszeit ergibt sich aus dem Stand der Sonne in der entsprechenden Richtung. Die zugerechneten Jahreszeiten sind diejenigen, zu welchen die jeweilige Chi-Energie am stärksten ausgeprägt ist.

Feng Shui – Basics: Das Raster der acht Richtungen

Das Raster der acht Richtungen bildet die Grundlage für die Einrichtung nach Feng Shui. In traditionellen orientalischen Landkarten befindet sich der Süden oben und der Norden unten, dieses ist auch Grundlagen bei der Darstellung des Rasters.

                                 8-richtungen

Weitere interessante Beiträge