Die richtige Pflege von Polstermöbeln und Ledermöbeln

Polstermöbelpflege – Mit einigen einfachen Tricks können Sie dafür sorgen, dass Ihre Polster- und Ledermöbel auf Dauer schön und gepflegt aussehen:

Polstermöbel

Wenn Sie Polstermöbel von Staub und Schmutz befreien möchten, sollten Sie am Besten auf Wasser und Seife verzichten. Für die Reinigung von Polstermöbeln ist es besser, etwas Salz auf ein feuchtes Tuch zu geben und damit die Polster in Strichrichtung abzureiben. Nach der Trocknung kann übrig gebliebenes Salz einfach mit einem Staubsauger entfernt werden.

Um Staub effektiv aus Polstermöbeln zu entfernen, nimmt man ein feuchtes Laken und legt dieses über die zu bearbeitenden Stellen. Danach greift man zum herkömmlichen Teppichklopfer und klopft den Staub aus den Möbeln. Das feuchte Laken verhindert ein Zustauben der Wohnung, da es den Staub optimal bindet. Auf diese Weise können Sie nebenbei bemerkt auch Ihre Teppiche im Wohnraum reinigen.

Um die Farben textiler Polster aufzufrischen und eine Grundimprägnierung gegen Schmutz zu erreichen, empfiehlt es sich außerdem die Polster von Zeit zu Zeit mit einer Essig-Wassermischung abzureiben. Dazu nehmen Sie lauwarmes Wasser und geben pro Liter etwa einen Esslöffel Essig hinzu. Anschließend ein sauberes Tuch in die Mischung tauchen, auswringen und das Polster gegen den Strich damit abreiben.

Ledermöbel

LederpflegeFür die Pflege von Ledermöbeln werden im Handel sehr viele Spezialreinigungsmittel angeboten. Sie können sich allerdings auch recht einfach selbst eine Lederpolitur herstellen. – Dazu brauchen Sie nur etwas lauwarme Milch, in die Sie ein paar Scheiben Zitrone geben. Nehmen Sie nun ein sauberes Tuch und tränken Sie dieses mit der Milch-Zitronemischung. Wringen Sie anschließend das Tuch gut aus und reiben Sie das Leder damit ab. Abschließend sollten Sie nun die Lederoberfläche trocken nachwischen und für eine bessere Geschmeidigkeit mit Leinöl einreiben.

Weitere interessante Beiträge