Dachschrägen – Wie Sie den Platz unter ihrem Dach effektiv nutzen können

Unter den Dächern der meisten Wohnhäuser verbergen sich ungeahnte Raumreserven und dementsprechend viel Speicherplatz für diverse Sachen. Wenn man diesen Raum in die Wohnung integrieren möchte ist das erste, zwingend erforderliche „Muss“, eine ausreichende Dämmung. Durch das Dach wird im Allgemeinen sehr viel Energie verheizt. Allerdings ist eine ausreichende Dämmung nicht nur in der kalten Jahreszeit sehr nützlich – nein, sie schützt auch im Sommer bei hoher Sonneneinstrahlung vor Hitze.
Bei der Auswahl der Möbel und deren benötigter Stellfläche zeigen sich in einer Mansardenwohnung mit Dachschrägen erste Probleme. In diesem Fall finden maßgenaue Einbaumöbel ihre Verwendung. Einige Möbelhersteller bieten ihren Kunden passgenaue Möbel nach speziellen Wünschen und Maßen an. Wer allerdings selbst handwerklich begabt ist, hat in einer Mansarde genügend Möglichkeiten seine Kreativität und sein Können unter Beweis zu stellen.

Zum Beispiel eignet sich ein langer, schmaler Dachstuhl für ein Regal oder einen begehbaren Kleiderschrank. Dieser dient dann ebenfalls als Raumteiler, hinter dessen Türen sich keine normale Schrankrückwand sondern der Durchgang zum entsprechenden Stauraum, bzw. Schrank befindet. Besonders platzsparend ist hierbei der Einsatz von Schwebe- oder Schiebetüren, deren Bodenschienen sich relativ unauffällig in den Bodenbelag integrieren lassen.
Wohnexperten raten in jedem Fall zu einer vorausschauenden Planung, denn Einbaumöbel sind nicht so schnell und unkompliziert auszutauschen wie Standardmöbel.
Der Raum direkt unter dem Dach ist in den meisten Häusern relativ klein, eng und niedrig. Das ist deshalb zusätzlich nutzbarer Raum für Gästezimmer, Wellness-Oasen oder Hobbyräume die mit entsprechender, möglichst heller Farbgestaltung und Einrichtung, optisch vergrößert werden können. Dachfenster oder Gaupen bringen dabei viel Licht ins Innere und machen den Wohnraum hell und freundlich. Vor Beginn der Planung und des Ausbaus sollte man sich aber unbedingt erkundigen, ob der geplante Umbau eventuell genehmigungspflichtig ist.
Bei der Gestaltung und Einrichtung von Mansarden mit Dachschrägen sollte man auf verschiedene Dinge achten. So ist es beispielsweise sinnvoll, eher helle und vorzugsweise niedrige Möbel zu aufzustellen. Wenn die Schräge nicht als Schrank oder Regal verkleidet wird, könnte man auch ein Bett oder eine Couch so darunter platzieren, dass man mit dem Kopf darunter liegt, also nicht auf die Schräge blickt, sondern von ihr weg. Andernfalls könnte der Anblick wie ein Brett vor dem Kopf wirken.
Der Ausbau und die Gestaltung von Wohnungen oder Räumen mit Dachschrägen ist in jedem Fall eine kreative Herausforderung die den Blick fürs Wesentliche schärft.